2

Naturfreunde Hilfsprojekt in Nepal

 

Es war eine der schlimmsten Naturkatastrophen der vergangenen Jahre: Das Erdbeben in Nepal hat nicht nur unzählige Opfer gefordert, sondern auch Häuser und öffentliche Infrastruktur komplett zerstört. Die Naturfreunde Österreich unterstützen vor Ort nicht nur beim Wiederaufbau von Schulen und Kindergärten in den zerstörten Erdbebengebieten, sondern statten auch die Sherpas vor Ort mit Bergausrüstung aus. Deshalb freut es uns sehr, ein Teil dieses großartigen Projekts sein zu dürfen und die Sherpas in der Region Solo Khumbu mit unseren Bergschuhen auszustatten.

 

Schulplatz iin shankar
Schulplatz in Shankar

In der Bergregion Tandrang in Nepal sind nach dem verheerenden Erdbeben im April 2015 dutzende Häuser zerstört worden, darunter auch viele Kindergärten und Schulen. Die Naturfreunde und die „Children of the Mountain“ arbeiten seither unermüdlich am Aufbau der zerstörten Gebäude. Auch nach über zwei Jahren sind nach wie vor viele zahlreiche Häuser in Trümmern – aus diesem Grund werden die Naturfreunde auch im Jahr 2017 wieder einige Bauprojekte umsetzen, um der Region nach dem tragischen Ereignis zu helfen. Rund 2.100 Kindern wurde bereits eine neue Perspektive geschenkt!

Dank des Engagements wurden in der Bergregion Tandrang bereits zehn erdbebensichere Schulen sowie zwanzig Kindergärten gebaut und eröffnet. In den Schulen erhalten die Kinder eine umfangreiche Ausbildung und bekommen auch Fremdsprachenunterricht. Die Naturfreunde wissen, dass nur Bildung der Ausweg aus der Armut ist – deshalb wird auch nicht aufgegeben.

 

Ein gestärkter Tourismus

Sherpa wird mit unseren Bergschuhen ausgestattet :)
Ein Sherpa wird mit unseren Bergschuhen ausgestattet.

Neben den zahlreichen Bauprojekten ist es für die Naturfreunde und Children of the Mountain auch wichtig, den Tourismus in der Region zu fördern, denn nur so kommt zusätzlich Geld ins Land. Deshalb bringen sie auf ihren Reisen auch Kletter- und Wanderutensilien mit und teilen ihr Know-How mit den Sherpas vor Ort. Mit unseren Bergschuhen im Gepäck reiste Ernst Dullnigg von den Naturfreunde Niederösterreich vergangenes Jahr wieder nach Nepal und übergab die Ausrüstung an die Sherpas.

Das Land Nepal lebt mehr oder weniger vom Wandertourismus, der es den Guides ermöglicht, ihre Familien versorgen. Besonders nach dem schrecklichen Erdbeben ist es somit umso wichtiger, sie dabei zu unterstützen, da viele Häuser wieder neu gebaut werden müssen. Für Arbeitsmaterialen und gute Bergschuhe ist meist nicht genug Geld vorhanden – deshalb war es uns auch ein großes Anliegen, beim diesem großartigen Projekt mitzuhelfen und den touristischen Fortbestand des Landes zu unterstützen.

 

Jeden Spende hilft!

Damit die Projekte auch weiterhin ausgeführt werden können, bedarf es einer großen Menge an finanziellen Mitteln – 95% der Spenden landen direkt in Nepal und werden für Hilfszwecke verwendet.

Spendenkonto Nepalhilfe | Naturfreunde und Volkshilfe Solidarität
IBAN AT77 6000 0000 0174 0400
BIC: OPSKATWW
Die Spende ist steuerlich absetzbar! Reg.Nr. FA 1/23, SO 1401

Kinder in Shankar 3

 

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social Media Cockpit
Social Media Cockpit: Dachsteinschuhe zum Cockpit »