P1220485

Dachstein Schuhe auf Safari

 

Eine beeindruckende Kulisse und jede Menge Gnus, Gazellen, Leoparden und Hyänen: Der heutige Reisetipp führt uns in den Süden des Serengeti Nationalparks in die Kurzgrasebene zwischen Kenia und Tanzania :) Kai Schepp von unserem Kooperationspartner „Die Reiserei“ berichtet von seinem Abenteuer Afrika, wo er auch unsere Schuhe voll im Einsatz hatte.

 

Das Leben im Busch!

Für Kai Schepp war der Ausgangspunkt der Reise die zu den Legendary Expeditions gehörende Mwiba Lodge – dort hat man die Möglichkeit, mit Jeeps und Führern den Park zu erkunden und das Treiben der Wildtiere zu beobachten.  Sogenannte „Buschmenschen“ nehmen die Reisenden mit in den Busch, wo man hautnah miterleben kann, wie sie auf Nahrungssuche gehen. Unter anderem erkennen sie dank ihrem geübten Auge schon am Stamm eines mittelgroßen Baumes den Eingang von Bienenstöcken.

safari

Bei Kai Schepps‘ Expedition in den Busch durfte unser Modell „Siega“ nicht fehlen. Kai wurde von uns für seine Reise mit dem extra für die Reiserei designten Multifunktionsschuh ausgestattet: „Wir haben den Reiserei-Schuh von Dachstein mit nach Tanzania genommen und es war tatsächlich der ideale Schuh für eine Safari-Reise. Die Sohle ist stabil genug, um durch den Busch zu gehen und das Leder bequem, sodass ein Einlaufen erst gar nicht nötig war. Die Größe passte genau –  ein Schuh den wir bei Wanderungen und Aktivitäten jeden Tag getragen haben!“

safari

 

Ausflug in den Tarangire Nationalpark

Der Tarangire Nationalpark wird auch „Park der Elefanten“ genannt – beim Tagesauflug konnte Kai nicht nur Elefanten beobachten, sondern sah auch – unmittelbar neben dem Jeep – drei Geparden bei ihrer Jagd. Es ist nicht allzu bekannt, dass Geparden zu den gefährdeten Tierarten zählen, da weltweit nur noch rund 7.000 dieser beeindruckenden Katzen leben.

Im Gebiet Chem Chem wurden Kai und seine Gruppe von den sogenannten „Massai“ durch den Busch geführt und durften auch mit in ihre Dörfer. Kai beschreibt es als „äußerst beeindruckend, zu sehen, wie die Menschen dort leben und mit nur wenigen Dingen den Alltag meistern.“

Am Abend fuhren sie weiter zum angrenzenden Manyara See, um dort die abertausenden Pelikane und Flamingos im Sonnenuntergang zu beobachten. „Niemand ist sonst in Sicht! Was für ein Sonnenuntergang mit einem Gin Tonic und gut gekühltem Weißwein!“ berichtete Kai.

Manyara Pelikane@Kai Schepp
Manyara Pelikane | ©Kai Schepp

 

Unique Steps – Unique Stories

Am 18. April hat die digitale Besteigung des Dachsteins begonnen und mit jeder einzigartigen Geschichte kommen wir dem Gipfel näher! Wir würden uns freuen, wenn auch ihr Teil unseres Abenteuers werdet – erzählt uns eure „Unique Story“ mit euren Dachstein Schuhen :) Auf unserer Microsite sammeln wir alle #UniqueSteps!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social Media Cockpit
Social Media Cockpit: Dachsteinschuhe zum Cockpit »